Montag, 24. April 2017

Entrümpeln Aufgabe 5: Medikamente

Meine Güte, das habe ich lange nicht gemacht! Auf Doreens Entrümpelungsplan standen als nächstes für mich die Medikamente. Die bewahre ich in einem kleinen Wandschrank auf. Eigentlich nimmt keiner welche. Nur für Reisenotfälle oder seltene Ereignisse gibt's was. Und das verfällt schneller, als man es braucht. Vorher:


Außerdem gibt es in der Küche einen kleinen Schubkasten mit den eher mal benötigten Dingen (und mit meinen Blutdrucktabletten...:-(



Eisernes Aussortieren besonders im Wandschrank förderte dieses zu Tage:


21 verfallene Medikamente! Über Kopfschmerztabletten und Durchfallbekämpfung bis zu Salben und Zahnfleischentzündungsmittelchen war alles dabei..... Ab in die Apotheke!
Die Pflasterrollen haben erstaunlicherweise den "Klebetest" bestanden, obwohl sie auch nicht mehr die jüngsten sind, und durften bleiben.
Interessant war der "Bodensatz" im Wandschränkchen. Völlig medikamentenfremd befanden sich da diverse Kleinteile, die teilweise an ihren "richtigen" Ort geräumt werden und teilweise ebenfalls entsorgt/anderweitig vergeben werden konnten (9 Teile), z.B. eine kaputte Uhr, Glimmerglitzer, Ohropax, irgendwelche Zahnputzteile, die nirgendwo hingehören...


Und das ist das Nachher-Foto:


Cool, was? Das macht ein gutes Entrümpelungsgefühl! 
Verlinkt wird bei Frau Augensterns 1000-Teile-raus-Party. Dort bin ich nämlich inzwischen Dauergast! *lach*

Entrümpelungserfolg 2017 - und damit ist die "100" überschritten:
21+9 verfallene Medikamente+Kleinkram
6 Töpfe und Pfannen
21 Kosmetikartikel und sonstiger überflüssiger Kram aus dem Bad
32 Socken/Strumpfhosen/Leggings - einzeln bzw. als Paar
14 +1 Kartons

Sonntag, 23. April 2017

Gloria's flowers - Kapitel 10

Dieses Mal habe ich geschummelt. Immer am 3. Sonntag im Monat will ich Euch eigentlich den Fortschritt bei meinen Gloria's flowers zeigen. Das wäre am Ostersonntag gewesen. Zum Glück hat dieser Monat genug Sonntage! Dieses Mal sind drei große Blumen dazu gekommen. Nun brauche ich, glaube ich, noch drei große und dann die ganzen kleinen....


Den Stoff von dieser Blume mag ich besonders, altrosa gehört zu meinen absoluten Lieblingsfarben!


Euch einen schönen Sonntag!

Samstag, 22. April 2017

Entrümpeln Aufgabe 4: Pfannen

Ostern ist vorbei - ich kann ein bisschen weiter entrümpeln... Ei, ei, ei. Manche von Doreens Entrümpelungsaufgaben haben es in sich! Von Pfannen kann ich mich immer schwer trennen - sie tun's ja noch! Obwohl man genau weiß, dass diese angekratzten Teflonschichten nicht gesund sind.... Also los und nicht zappeln!
Eine Pfanne. Wer auch immer da sein Steak rausgeschnitten hat... Im Topfschrank geht's allerdings weiter: Töpfe. 3 Stück, Teflonschicht nicht mehr vorhanden, Rostfraß am Henkel...
Der Bräter müsste eigentlich auch weg, aber da brauche ich erst mal Ersatz. Allerdings fällt mir ein, dass ich mich vor geraumer Zeit vom Vorgänger-Modell nicht trennen konnte und ihn samt Karton in den Keller gestellt hatte. Da isser:


Der Glasdeckel ist noch ganz. Braucht jemand vielleicht diesen Glasdeckel? Kann man ja nicht einfach wegschmeißen! *lach*
Fazit: 6 Teile raus und der Topfschrank ist immer noch voll. Merkt man nicht mal.
Plus 1 Karton für die Karton-Entrümpelung.
Diese mutige Aktion verlinke ich bei Frau Augensterns 1000-Teile-Raus-Party


Entrümpelungserfolg 2017:
6 Töpfe und Pfannen
21 Kosmetikartikel und sonstiger überflüssiger Kram aus dem Bad
32 Socken/Strumpfhosen/Leggings - einzeln bzw. als Paar
14 +1 Kartons

Vielleicht lässt sich die Eine oder Andere ja ein bisschen anstecken zum Entrümpeln. Aber vor Allem sei Euch noch mal die Verlosung anlässlich des 5-jährigen Bloggeburtstags von Valomea's Flickenkiste ans Herz gelegt, man kann noch bis zum 26.04 in den Lostopf hopsen, nämlich hier und hier und hier... :-)



Freitag, 21. April 2017

Mehrfarbige Socken - UFO No.5/2017

Mein UFO No.4 ist noch in Arbeit, sicher noch länger ewig  werde ich da mit der Hand quilten. Aber im Urlaub habe ich endlich UFO No.5 fertig gestellt! Seit Januar lagen unangerührt diese Norweger-Socken, die ich im Winterhandarbeitsbingo begonnen hatte. Damals tat mir sooo der Ellenbogen weh, dass ich die Strickarbeit beiseite gelegt und dann nicht wieder aufgenommen hatte. Gefährlich! Denn wer hat schon im Sommer Lust auf Norwegermuster? Ich nicht... und ob ich nächsten Winter noch gewusst hätte, wie das geht.... Ts, ts, ts. Da war der Urlaub am Meer - wo man bei diesem Wetter gut warme Socken sehen und tragen kann - die letzte Chance sozusagen!
Et voilà!


Die Fußsohle hat ein anderes Muster, das finde ich irgendwie besonders schön:


Gestrickt hatte ich ja mithilfe dieses Video's. Das ging gut. Was weder in dieser Anleitung noch im Strickbuch beschrieben war und der eigenen Phantasie überlassen blieb, war der Umgang mit den vielen Fäden. Bei der ersten Socke habe ich immer nur 2 oder 3 der 8 Farben mitgeführt und die anderen abgeschnitten und später wieder angesetzt. Bei der zweiten Socke habe ich immer alle 8 Farben dabei gehabt. (das Kardinalrot sieht man auf dem Foto nicht) Da muss man zwar gut aufpassen, dass es keinen Fitz gibt, aber wenn man die Knäule schön hinlegt und immer wieder "sortiert", geht es gut:


Den Unterschied sieht man bei den fertigen Socken sehr gut!


*seufz*


Linke. Socke. 64. Fäden.
Rechte. Socke. 28. Fäden.
Dauert. Langweilt. Nervt.
Das Mitführen der vielen Fäden war also eindeutig die bessere Variante! An der hinteren Mitte entsteht ein dünner Strang, der aber nicht störend ist.


Nun habe ich fertig. Und bin mega-stolz! Mein erstes (und letztes?) mehrfarbiges Gestrick! Und sieht soooooooooooooooooooooooooooo gut aus! *grins-über-beide-Backen!*

Gewicht: 75 Gramm

Donnerstag, 20. April 2017

Urlaub in den Steinen

Die Eine oder Andere von Euch hat es vielleicht gemerkt - ich war nicht da! Nur den Time-for-Jane-Tag konnte ich natürlich nicht verschieben, der Post war vorterminiert. Aber sonst - wenn ich Urlaub habe, gibt's keine Bloggerei, kein Internetsurfen, nur Sonne, Himmel und Meer... :-)


Wir waren wie jedes Jahr eine Woche auf der dänischen Insel Mön und haben geguckt, was die Kreide so freigibt. Im Winter sind die Kreideabbrüche häufiger, dann sieht der Strand weiß aus, die Schuhe werden so richtig schön dreckig und das Meer setzt so nach und nach die eingeschlossenen Versteinerungen frei.


Die ganze Familie ist zudem der Steinesammelleidenschaft verfallen. Die sind aber auch immer zuuuu schön!


Manche Steine sind deutlich zu groß, um sie nach Hause zu tragen. Aber man kann tolle Versteinerungen in ihnen finden. Ein roter Orthocerenkalk:


Wir sammeln dafür die kleinen: Seeigel und Klappersteine... Überall an den Straßen- und Wegrändern wachsen ausgewilderte Osterglocken.  Hach, schön war's!

Nun sind wir - mit der ersten Sonnenbräune im Gesicht - zurück im wahren Leben, aber die Erinnerung wird uns noch eine Weile begleiten: hier und da knirscht Sand im Getriebe und in der Blumenbank liegen neue Steine.... :-)
Zur Arbeit habe ich ein Stück Urlaub mit hingetragen - das Schlüsselband ist ersetzt durch eine "Meereskette". Ihr glaubt nicht, wieviele Erzählungen vom früheren Urlaub an der Ostsee ich in diesen Tagen von unseren Heimbewohnern gehört habe!

Mittwoch, 19. April 2017

5 Jahre Valomea's Flickenkiste - Tag 3

Heute ist der letzte Tag der Geburtstags-Verlosung - der Tag des Buchs! In meiner Bibliothek gibt's ganz viele Patchwork- und Nähbücher. Viele sehe ich mir immer wieder an und nähe am Ende doch eher wenig daraus. So ist es auch mit diesem Buch:


Das Buch ist englischsprachig, aber die Anleitungen sind bebildert und die Skizzen aussagekräftig. Es enthält ganz viele maritime Ideen, vieles davon ist Deko, aber auch ein paar Decken und Taschen sind dabei. Auf der Rückseite sind ein paar der Projekte abgebildet:


Alles, was mich interessiert, ist umgesetzt. Schade, wenn es nur in der Bibliothek 'rumsteht. Darum darf das Buch nun weiter wandern!
Ein Buch zum Blättern, Nähen, Basteln. Viele Projekte eignen sich auch zum Werkeln für und mit Kindern, gerade die Dekoideen, finde ich.



Wer nun Lust bekommen hat, dem Buch eine neue Heimat zu geben, der mag sich melden!


Noch mal die Spielregeln:
1.) Teilnehmen kann jede/r, die bis zum 26.04. in einem Kommentar ihr Interesse für das Buch unter diesem Post hinterlässt.
2.) wer das Geburtstagsverlosungs-Foto mit auf seinen Blog nimmt und das hier in einem ZWEITEN Kommentar kund tut, erhält ein zweites Los.
3.) Ausgelost wird am 27.04.2017 auf altmodische Art und Weise.
4.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! :-)

Und natürlich kann - wer mag und nicht bereits ist - auch noch in den gestrigen und/oder vorgestrigen Lostopf hüpfen!

Eure Valomea

Dienstag, 18. April 2017

5 Jahre Valomea's Flickenkiste - Tag 2

Hach, ich bin hin und weg von Euren vielen Lostopfsprüngen unter dem gestrigen Post! Danke für alle guten Worte! Ich schaffe es ja nie, allen zu antworten, aber ich freue mich sehr darüber...
Nun zu Tag 2 der Geburtstagsverlosung: Ich konnte es letztens ganz deutlich aus Euren Kommentaren heraus lesen: es gibt viele Star-wars-Fans auf dieser Welt! *lach*
Und darum gibt es heute das Star-wars-Schlamperle zu gewinnen, das ich Euch neulich gezeigt habe.




Es ist ca. 20x10 cm groß und mit rotem Wachstuch gefüttert. Der Stoff leuchtet im Dunklen, wenn er tagsüber gutes Licht hatte. So was von coool! *kicher*
Die Spielregeln sind die gleichen wie gestern bei der Sew-together-Bag:

1.) Teilnehmen kann jede/r, die bis zum 26.04. in einem Kommentar ihr Interesse für das Star-wars-Schlamperle unter diesem Post hinterlässt.
2.) wer das Foto mit auf seinen Blog nimmt und das hier in einem ZWEITEN Kommentar kund tut, erhält ein zweites Los. (Diejenigen, die die Geburtstagsverlosung bereits verlinkt haben, müssen das natürlich nicht noch einmal tun, aber bitte, bitte hier noch einen zweiten Kommentar hinterlassen, ich zähle mich sonst irre! :-)
3.) Ausgelost wird am 27.04.2017 auf altmodische Art und Weise.
4.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! :-)

Und gern dürft Ihr morgen wieder herein schauen - da geht ein dritter Gewinn an den Start!

Eure Valomea